<function FIRST_SENTENCE at 0x41d1ccdc>
Direkt zum Inhalt
Ernährung

Lebensmittel-Fettfallen


Schokoriegel: Man darf sich nicht täuschen lassen, wenn die Riegel auf der Verpackung durch Früchte und Ähren "gesund" aussehen. Gerade die Riegel gehören zu den fetthaltigsten. Essen Sie anstelle eines Schokoriegels lieber einen Schokokuss. Die Füllung besteht aus überwiegend
fettfreiem Eisschnee. Fettfreie Naschereien sind außerdem: Fruchtgummis, Russisch Brot, Lakritze und Wassereis.
Kartoffelchips: 100 Gramm von ihnen decken den halben Tagesbedarf an Fett. Lassen Sie nach Möglichkeit lieber gleich die Finger davon. Als Alternative für salzige Knabbereien sind Salzstangen und Popcorn geeignet. Beides ist fast fettfrei.
Avocado: Die exotisch-leckere-Frucht ist leider ganz hinterhältig, denn sie enthält so viel Fett wie ein ganzes Kilogramm Schokoladenpudding und deckt ebenfalls den halben Tagesbedarf.
Aal, Hering, Lachs, Makrele, Thunfisch: Eigentlich passt Fisch sehr gut in den Speiseplan Abnehmwilliger. Diese Sorten allerdings enthalten viel Fett und sollten eher gemieden werden.
Salatsaucen: Versuchen Sie, die Sauce mit möglichst wenig Öl zuzubereiten. Eigentlich genügt 1 TL für eine große Schüssel. Als Alternative kann man den Salat auch mit Gemüsebrühe, Senf, Kräutern zubereiten.
Nüsse im Müsli: Achten Sie darauf, dass ihr Müsli wenig oder keine Nüsse enthält. Wenn Sie es selbst zubereiten können Sie es mit getrockneten Rosinen, frischem Obst und Honig sehr schmackhaft anrichten.
Mozzarella-Käse: Er ist so fetthaltig wie die fetthaltigsten Edamer-Sorten.
Croissants: Lecker aber eine Sünde. Pur gegessen deckt ein Croissant ein Drittel des Tagesbedarfs an Fett. Bestrichen mit Butter und gar noch mit Käse belegt, haben Sie nach dem Frühstück bereits Ihre Tagesportion verputzt.
Brie, Pesto und Sauce Hollondaise: 100 Gramm Brie, 100 Milliliter Sauce Hollondaise oder Pesto bestehen fast zur Hälfte aus Fett.


Kuchen und Gebäck: Aus Rühr-, Mürbe- und Blätterteig oder in Fett ausgebacken ist er besonders fettreich. Gebäck aus Hefe- und Quark-Ölteig enthält weniger Fett.
Butter oder Margarine? Der Fett- und Energie(Kalorien)gehalt ist fast identisch. Butter ist allerdings ein tierisches Fett und cholesterinreich. Margarine enthält kein Cholesterin. Wollen Sie auf beides verzichten, können Sie alternativ Senf oder Tomatenmark unter den Belag streichen. Für süße Schnitten kann man Quark oder mageren Frischkäse verwenden.

Besuchen Sie doch auch mal unser Portal für Gesundheit oder Bildung. Auch hier finden Sie hochinteressante Informationen über das jeweilige Gebiet.



Frauenportal

zurück Start Beauty