<function FIRST_SENTENCE at 0x41cf3b54>
Direkt zum Inhalt
Beauty

Makelloses Lächeln im Trend


... strahlend weiße Zähne wünschen sich viele Menschen. «Zahnbleaching» heißt der neue Trend, der auch in deutschen Praxen Einzug gehalten hat. Die früher sehr aufwendige Zahnaufhellung ist mittlerweile erschwinglich geworden. Doch Zahnärzteverbände sehen das Verfahren kritisch:
Die Mittel können bei unsachgemäßem Gebrauch Zähne und Zahnfleisch schädigen.

Bei dem Verfahren werden die Zähne mit einem speziellen Gel behandelt und erhalten so eine hellere Farbe, das Interesse an «Zahnbleaching» ist groß.
Die Farbstoffe aus unseren Nahrungs- und Genussmitteln können den Zahnschmelz dunkler und dadurch unansehnlicher machen. Dabei hinterlassen vor allem Kaffee, Rotwein und Zigaretten ihre Spuren. Sogar die Einnahme von Medikamenten verursacht oft Verfärbungen. Ab dem 35. Lebensjahr verändert sich Experten zufolge oft die Farbe der Zähne - in der Regel zum Nachteil.
Bevor man mit dem Bleichen beginnt, werden von einem Zahnarzt erst die Zähne des Patienten untersucht. Wichtig ist dabei, dass Zähne und Zahnfleisch in Ordnung sind. Bei Paradontose, kariösen oder empfindlichen Zähnen sollte das Verfahren nicht angewendet werden.

Besuchen Sie doch auch mal unser Portal für Gesundheit oder Bildung. Auch hier finden Sie hochinteressante Informationen über das jeweilige Gebiet.



Frauenportal

zurück Start Beauty