<function FIRST_SENTENCE at 0x41d1cd4c>
Direkt zum Inhalt
Mann

Ehemänner leben länger


Die Lebenserwartung von Männern steigt durch eine Ehe offenbar um fast zwei Jahre. Ehefrauen sterben hingegen anderthalb Jahre früher als ihre unverheirateten Geschlechtsgenossinen, so eine Studie der Universität in Magdeburg. Für die Studie wurden Daten von über 100.000 verstorbenen Schweizern
gesammelt und nach Geschlecht, Alter und Familienstand ausgewertet. Männern tut die Ehe anscheinend gut, Frauen müssen jedoch viel Kraft aufwenden, um die „zerbrechlicheren“ Männer mitzuziehen und zu versorgen. Trotzdem leben die Ehefrauen meist länger als ihre Partner, da die durchschnittliche weibliche Lebenserwartung um sechs bis sieben Jahre höher ist als die männliche. Verheiratete Frauen überleben ihre Ehemänner im Schnitt um viereinhalb Jahre.
Wer allerdings nach der Hochzeit Kinder in die Welt setzt, gefährdet dabei sein Glück, ergab eine andere Studie an der Universität Zürich mit rund 15.000 deutschen Paaren. Zwar sind Verheiratete grundsätzlich glücklicher als Singles, Paare mit Kindern sind jedoch zehn Jahre nach der Eheschließung von allen am wenigsten zufrieden. In bester Stimmung dagegen sind zu diesem Zeitpunkt kinderlose Paare, bei denen beide Ehepartner arbeiten.

Besuchen Sie doch auch mal unser Portal für Gesundheit oder Bildung. Auch hier finden Sie hochinteressante Informationen über das jeweilige Gebiet.



Frauenportal

zurück Start Beauty